Fachbereich „Elementare Musikpädagogik“ (EMP)

Das Studium der Elementaren Musikpädagogik stellt das Zusammenwirken von Musik, Sprache, Bewegung/Tanz und Visualisierungsformen in den Mittelpunkt. In gruppendynamischen Prozessen werden die künstlerische Entwicklung und der individuelle Ausdruck der Studierenden gefördert. Methodik und Didaktik des Elementaren Musizierens werden theoretisch, vor allem aber praktisch erarbeitet und die Studierenden so auf die Anforderungen des Berufsfeldes vorbereitet.
In unterschiedlichsten Formaten haben die Studierenden dann die Möglichkeit, Elementares Musizieren lustvoll zu erfahren und zu vermitteln.

Das Berufsbild:
Absolventen und Absolventinnen der Elementaren Musikpädagogik können im künstlerisch-performativen Bereich sowie im künstlerisch-pädagogischen Bereich arbeiten. Außerschulische Bildungseinrichtungen wie Musikschulen, allgemeine Bildungseinrichtungen wie Kindergärten oder Schulen sowie sozial und inklusionspädagogische Einrichtungen sind nur einige Beispiele dafür.

Folgende Studiengänge werden angeboten:

Die Lehrenden:
Dieter Bucher
Patricia Gallob
Cornelia Doppelhofer
Janina Kropfitsch
Martina Mak
Peter Töplitzer