Univ.-Prof. Dr. Anne FRITZEN

Anne Fritzen

Akademischer Titel: Univ.-Prof. Dr.

Tätigkeitsbereich: Interdisziplinäre Musikpädagogik

Raum: 228

E-Mail: anne.fritzen@gmpu.ac.at

Fachbereich(e)

Interdisziplinäre Musikpädagogik

Funktion

Professur für Interdisziplinäre Musikpädagogik

Wissenschaftliches Profil

Zu Anne Fritzens Forschungsinteressen und -schwerpunkten gehören insbesondere die Schnittstellen zwischen Musikpädagogik an allgemeinbildenden Schulen und Bereichen der IGP (z.B. Instrumental-/Vokalklassenmodelle) sowie zwischen Elementarer Musik- und Tanzpädagogik und Frühinstrumentalpädagogik. Daneben stehen die Erfassung der kindlichen Perspektive auf verschiedene musikalische Vermittlungs- und Aneignungsprozesse ebenso im Fokus wie Inklusives Musizieren, Kommunikation im Instrumental- und Gesangsunterricht, der Umgang mit Fehlern in der Instrumentaldidaktik, die Auswirkungen der Darstellung von Musik und musikalischer Begabung in den Medien sowie klaviermethodische und -didaktische Fragestellungen. Anne Fritzen studierte Schulmusik, Anglistik und Germanistik für das Lehramt an Gymnasien/Gesamtschulen an der Universität Siegen sowie Klavier im künstlerischen sowie künstlerisch-pädagogischen Studiengang an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig. Ihre Dissertation zur zeitgenössischen Oper „Der Riese vom Steinfeld“ (1997-99) von Friedrich Cerha sowie deren Verortung in der Diskussion um die musikalische Postmoderne wurde 2019 mit „summa cum laude“ bewertet. Zwischen 2018-2020 war sie an der Hochschule für Musik Nürnberg tätig, u.a. als Vertretung der Professur für Instrumental- und Gesangspädagogik; an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig leitete sie 2018 bis 2020 die Lehrpraxis Klavier und unterrichtete Klavier sowie Schulpraktisches Klavierspiel in der Abteilung Musikpädagogik; an der Kalaidos Musikhochschule (Zürich) ist sie seit dem WS 2019/20 Dozentin für Fachmethodik Klavier. Seit über 10 Jahren unterrichtet sie an verschiedenen Musikschulen u.a. mit ausgewiesenen Profilen für Spitzen- und auch Breitenförderung, in allen Altersstufen, verschiedenen Gruppenstärken und Formaten, im Bereich des Anfangsunterrichts bis hin zur Studienvorbereitung. Sie war an der Schnittstelle zur allgemeinbildenden Schule in einem Kooperationsmodell an der Grundschule „forum thomanum“ Leipzig tätig und begleitete als externe Betreuerin Qualifizierungsarbeiten der Oberstufe an einem Leipziger Gymnasium; zudem engagierte sie sich im Bereich der Begabtenförderung für die Deutsche Schülerakademie.

Seit dem WS 2019/20 ist Anne Fritzen Professorin für Interdisziplinäre Musikpädagogik an der GMPU Klagenfurt.

** Publikationen und Vorträge (Auswahl seit 2018)**

Mitgliedschaften