Österreichs jüngste Musikuniversität liegt in Kärnten: Die Gustav Mahler Privatuniversität für Musik geht auf eine über einhundertjährige Ausbildungstradition des Kärntner Landeskonservatoriums zurück.

Sie bietet künstlerische und musikpädagogische Studiengänge an (Musikalische Aufführungskunst; Instrumental- und Gesangspädagogik), zudem Lehrgänge, Weiterbildungen und Begabungsförderung. In Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Kärnten und der Kunstuniversität Graz können die Fächer Musikerziehung und Instrumentalmusikerziehung im Rahmen des Lehramtsstudiums Sekundarstufe Allgemeinbildung studiert werden.

Wir sind ein offenes, innovatives Haus, an dem Forschung und Lehre, Wissenschaft und Kunst organisch ineinandergreifen. Die glückliche Situation der Ansiedlung der GMPU im Konzerthaus Klagenfurt begünstigt diese enge Verflechtung. Die besondere Lage Klagenfurts am Schnittpunkt von Kulturen und Sprachgemeinschaften sowie die große kulturelle Diversität der Lehrenden und Studierenden bedingen eine aufgeklärte, zukunftsorientierte und internationale Arbeitsweise des jungen Hauses.

Gustav Mahler wurde als Namensgeber für die Privatuniversität für Musik gewählt, da sich der Komponist zwischen 1900 und 1907 im Sommer oft in Maiernigg aufhielt, einem idyllischen Örtchen am Südufer des Wörthersees bei Klagenfurt. Zudem wirkte er bereits mit 21 Jahren kurz in der Region: die Saison 1881/82 verbrachte er als Kapellmeister am Landschaftlichen Theater in Laibach, der heutigen slowenischen Hauptstadt Ljubljana.

Die moderne, selbstbestimmte, und vielseitige Künstlerpersönlichkeit Gustav Mahlers, seine Resilienz, sein Fleiß und sein inklusiver Musikbegriff dienen uns als Ansporn bei der Musikausbildung junger Menschen.