Mag. Dr. des. Aida-Carmen SOANEA

Aida-Carmen Soanea

Akademischer Titel: Mag. Dr. des.

Tätigkeitsbereich: Viola, AKG

Raum: 202

E-Mail: aida-carmen.soanea@gmpu.ac.at

Fachbereich(e)

Viola

Funktion

Senior Artist für Viola Vorsitzende des Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen (AKG)

Künstlerisch-Pädagogisches Profil

Aida-Carmen Soanea hat den ersten Preis des Valentino Bucchi Wettbewerbes in Rom 2005 und den zweiten Preis beim Yuri Bashmet Wettbewerb (Moskau 2000) gewonnen. Sie war Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben, des Deutschen Akademischen Austauschdienstes und der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Solistisch ist Aida-Carmen Soanea im Rahmen vieler Festivals wie Internationale Osterfestspiele Luzern, Rheingau Musikfestival, etc. aufgetreten und wurde dabei u.a. begleitet von Ensembles wie dem Gustav Mahler Jugendorchester, den Berliner Symphoniker, etc. Als Duopartnerin trat sie auf u.a. an der Seite von Tabea Zimmermann in der Cité de la Musique Paris, mit Renaud Capuçon in Luzern bei den Osterfestspielen, mit Tanja Becker-Bender in der Berliner Philharmonie oder mit Tasmin Little in verschiedenen Sälen Großbritaniens.

In Sonatenabenden tritt Aida-Carmen Soanea regelmäßig mit Pianisten wie José Gallardo, Moritz Ernst und Andrej Jussow auf, neuerdings auch mit dem Fortepianisten Antonio Piricone. Sie fühlt sich der zeitgenössischen Musik generell sehr stark verbunden und neben ihrem regelmäßigen Mitwirken im Ensemble Modern Frankfurt regt sie die Entstehung oder Aufführung neuer Werke an.

Zwischen 2007 und 2015 war Aida-Carmen Soanea Mitglied des delian quartets. Auftritte im Rahmen des Schleswig Holstein Musikfestivals, der Ludwigsburger Festspiele oder bei den Schwetzinger Festspielen, aber auch wiederholte Einladungen zum Wiener Musikverein, in die Berliner Philharmonie, in das Festspielhaus Baden-Baden, in die Philharmonie Essen und zum Hessischen Rundfunk Frankfurt bestätigten den großen Erfolg dieses jungen Ensembles.

Seit März 2019 ist sie Mitglied im Amar Quartett, das schon über 20 Jahre existiert und dessen Repertoire mit besonderem Augenmerk auf die Musik des 20. Jahrhunderts liegt mit besonderem Schwerpunkt auf Hindemiths Schaffen.

Geboren in einer rumänischen Sängerfamilie aus Iasi/ Rumänien hat sich Aida-Carmen Soanea schnell zu einer reifen Musikerin entwickelt. Nach ihrer Übersiedlung nach Deutschland 1987 wurde sie Jungstudentin an der Lübecker Musikhochschule in der Klasse von Barbara Westphal.

Sie studierte von 1995 bis 1999 an der Freiburger und der Berliner “Hanns Eisler” Musikhochschule bei Kim Kashkashian und fand in Paris neue Inspiration, als sie ihr Solistenstudium im CNSM de Paris bei Gérard Caussé vervollständigte. Neugierig und offen gegenüber neuen Meinungen nahm sie teil an Meisterkursen anderer Bratschisten wie Wolfram Christ, Thomas Riebl und ganz besonders von Juri Bashmet. Doch einer der größten musikalischen Einflüssen hat Claudio Abbado hinterlassen. Sie begegnete ihm regelmäßig im Gustav Mahler Jugendorchester als Solobratschistin, später auch als Mitglied des Lucerne Festival Orchestra und als Aushilfe bei den Berliner Philharmonikern und entwickelte dadurch ihre Kenntnisse und ihre Begeisterung fürs Orchesterspiel, Tätigkeit die sie bis heute als Gaststimmführerin verschiedener Orchestern (Konzerthaus Berlin, Münchner Kammerorchester, Capitole Toulouse, Liceu Barcelona, Maggio Musicale Firenze, u.a.) ausübt.

Neben der Musik gilt Aida-Carmen Soaneas besonderes Interesse den Sprachen. Die Bratschistin spricht außer ihrer Muttersprache noch deutsch, englisch, französisch, italienisch und spanisch.

Wissenschaftliches Profil

Nach langjähriger Recherchearbeit entstand gemeinsam mit dem Pianisten Igor Kamenz die erste Solo CD (Label: Challenge Classics) von Aida-Carmen Soanea mit Werken des Berliner Schoenberg Studenten Norbert von Hannenheim (1898-1945), der kurz nach Kriegsende in einer Heilanstalt für Geisteskranke umgekommen ist. Diese Stücke, die lange als verschollen galten, stellen eine grosse Bereicherung des Violarepertoires der zweiten Wiener Schule dar. Zur Zeit schreibt Aida-Carmen Soanea Ihre Doktorarbeit über diesen Komponisten an der Musikakademie Cluj/ Rumänien.