Dipl.-Päd. Mag. art. Patricia GALLOB , Prof.

Patricia Gallob

Akademischer Titel: Dipl.-Päd. Mag. art.

Nachgestellte(r) Titel: Prof.

Tätigkeitsbereich: Interdisziplinäre Musikpädagogik

Raum: 324

E-Mail: patricia.gallob@gmpu.ac.at

Fachbereich(e)

Elementare Musikpädagogik

Funktion

Senior Artist für EMP

Künstlerisch-Pädagogisches Profil

Ausbildung zur Volksschullehrerin an der Pädagogischen Hochschule in Klagenfurt, Studium am Kärntner Landeskonservatorium im Fach Querflöte bei Adél Oborzil, Lehrgang Elementare Musikpädagogik bei Wolfgang Hartmann, mehrjährige Berufserfahrung als Volkschullehrerin, Ausbildung an der Bundessportakademie Linz zur Aerobictrainerin und langjährige Ausübung.

Mehrjährige Unterrichtstätigkeit in Querflöte und Blockflöte.

Magisterstudium am Mozarteum Salzburg, Orff-Institut in Elementare Musik- und Bewegungspädagogik.

Durch ihre Begeisterung zur Bewegung und zum Tanz jahrelange Weiterbildung u. a. in Modern Dance bei Bruno Genty und Viktor Kopeyko, Axis Syllabus bei Frey Faust, Kira Kirsch, Nicola Bolzau und Lisbeth Bitto.

Alexandertechnik bei Bruno Fertmann, künstlerische Schule des Tanzes, Improvisationstanz in Österreich, Slowenien, Italien und Deutschland. Mitwirken bei verschiedenartigen Tanztheatern u. a. Bühnenwerkstatt Graz, Lange Nacht des Tanzes – CCB Center for Choreography Bleiberg von Johann Kresnik.

Seit 2006 Professur am Kärntner Landeskonservatorium in den Bereichen Elementare Musikpädagogik und Unterrichtende im ehemaligen Schauspielstudium.

Als Referentin für Musik- und Tanzpädagogik an AHS-Schulen, Pädagogischen Hochschulen, Landesmusikschulwerk, AGMÖ-Kongressen tätig.

EU-Projekt 2006: In Zusammenarbeit mit dem Mozarteums Salzburg und der Philharmonie Essen als Pädagogin in der Elementaren Musikpädagogik an Grundschulen in Essen tätig.

EU-Projekt 2009: Das Gestalten von Kinder-, Jugend- und Tanztheater bei Roberto Frabetti „La Baracca“ in Bologna.

EU-Projekt 2010: Ästhetische Bildung und Theater für junges Publikum in Berlin.

Teilnahme an zahlreichen Workshops in der Theater- und Tanzszene, u. a. Clownerie und Commedia dell´arte bei Markus Kupferblum.

Durch ihre starke Motivation Musik, Tanz, Clownerie, Poesie, Nonverbales und Improvisationsmomente gemeinsam zu verbinden, gründete sie 2019 das Ensemble Spruffofaldo mit zwei ehemaligen StudentInnen der Elementaren Musikpädagogik an der Gustav Mahler Privatuniversität und ist mobil für Kindergärten, Seniorenheimen, Volksschulen unterwegs.

Im Herbst 2020 Auftritt mit ihrem Ensemble Spruffofaldo beim Jeunesse Familienkonzert im Konzerthaus Klagenfurt.

Ihr großes Interesse gilt der frühen Entwicklung des Menschen auf emotionaler Ebene in Verbindung mit den Eltern- und Kindgruppen an der GMPU.

Patricia Gallob möchte mit ihren Studierenden durch kreative Prozesse in Musik und Tanz und durch schöpferisches Gestalten, Pädagogik und Kunst miteinander verbinden, um deren Gesamtpotenzial zum Ausdruck zu bringen.